Slept In

„Die Mädchen sollten aussehen wie eine Gruppe von Kindern, die cool sind, aber nicht aggressiv oder hart.
Kein Alkohol und keine Drogen.“ – Tom Pecheux

Dieser neue Look wurde von Tom Pecheux ins Leben gerufen und zeichnet sich dadurch aus,
dass er nicht wie gewohnt nach einem perfekten Eyeliner strich und perfekt verblendeten Lidschatten strebt – eigentlich genau das Gegenteil.
Es geht darum, mit Hilfe von Eyeliner und schwarzem Lidschatten, einen rauchigen und „nicht perfekten“ Look zu kreieren.
Durch den verwischten Eyeliner wirkt dieses Augen-Make-up beinahe so, als hätte man das Abschminken am Vorabend ausgelassen.
Deshalb auch sein Name: Slept-in Look.
Das mag am Anfang vielleicht nicht sehr ansprechend klingen, aber der Look kann wirklich schön aussehen.
Ich persönlich finde ihn sehr spannend und mir gefällt besonders, dass es hier als Abwechslung mal nicht um Perfektion geht.

In diesem Post zeige ich euch, wie ihr den Slept-in Look alltagstauglich nachschminken könnt.

Titelbild

Dieser Look ist sehr einfach zum Schminken und benötigt nur wenig Zeitaufwand.
Wie bei fast jedem Augen Make-Up kann man Alles nach seinem persönlichen Geschmack anpassen und verändern.

Für diesen Look braucht ihr:

Für diesen Look braucht ihr:

  • Kohl-Eyeliner in schwarz. (Der Unterschied zu normalen Eyelinern ist, dass der Kohlliner eine weichere Konsistenz hat
    und somit perfekt für diesen Look geeignet ist.)
  • Blendingpinsel.
  • Schwarzer Lidschatten. (Kann nach Geschmack entweder matt oder mit Schimmerpartikeln sein.)
  • Eine Mascara -Künstliche Wimpern. (Nicht zwingend, ist ebenfalls Geschmackssache.)

Step by step:

Schritt 1:
Ich beginne mit dem Smokey Eye Kajal Liner von Bobbi Brown (1) und trage diesen grosszügig auf meinem beweglichen Augenlid auf.
Er dient nicht nur perfekt als Grundierung, sondern steuert auch den ganzen Look.
Das heisst im Detail: Wir können mit der Menge die wir auftragen steuern, wie intensiv unser Make-Up später wird.
Wer es gerne dramatischer hat, trägt mehr vom Eyeliner auf.
Ich empfehle hier in Schichten zu arbeiten.
Aber passt auf, dass ihr nicht zu viele Schichten auftragt,
denn der Smokey Eye Kajal ist an sich schon intensiver als ein normaler Kajal oder Lidschatten!

Schritt 2:
Als nächster Schritt greife ich zu dem Eye Shader Brush von Clinique (2) und verblende den Kajal grosszügig auf dem Lid.
Das ist der aufwändigste und auch heikelste Schritt.
Als ich das zum ersten Mal gemacht habe, fand ich es etwas verwirrend,
da der Smokey Eye Kajal seine ganz eigene Konsistenz und Intensität hat.
Mit der Zeit, werdet ihr aber ein Gespür für seine Handhabung bekommen.

Schritt 3:
Um den ganzen Look zu versiegeln, verwende ich einen schwarzen Lidschatten von der Pure Color Palette von Estée Lauder (3) .
Ich bevorzuge einen mit Schimmerpartikeln, da er mehr Spannung in den Look bringt.
Falls ihr aber ein klassisches mattes oder samtiges Finish lieber mögt,
könnt ihr auch Lidschatten ohne Glitzer oder Schimmerpartikel verwenden.
Hier würde ich den Eyes to Kill Lidschatten von Giorgio Armani empfehlen.
Ich verteile ihn über die Kajal Linie und achte darauf, dass ich nicht zu weit nach oben in Richtung Augenbrauen gehe.
Nun heisst es blenden, blenden, blenden sodass keine harten Kanten übrigbleiben.

Schritt 4:
Ich persönlich mag zu dunkle und schwere Make-Up Looks an mir nicht so gerne.
Um also etwas Leichtigkeit hineinzubekommen,
nehme ich mit dem Zeigefinger etwas von dem Diorshow Mono Eyeshadow von Dior (4) auf
und verteile diesen grosszügig über mein bewegliches Augenlid.
Diesen Schritt könnt ihr auch auslassen, falls ihr dunkle Looks mögt.

Schritt 5:
Am unteren Auge verwende ich den Kohl-Liner für die Wasserlinie und
verblende ihn danach mit dem schwarzen Lidschatten etwas unter dem unteren Wimpernkranz.

Schritt 6:
Als letzten Schritt trage ich die Smokey Eye Mascara von Bobbi Brown (5) auf.

Schritt 7:
Falls ihr das Gefühl habt, dass eure Wimpern bei diesem Look untergehen,
empfehle ich euch künstliche Wimpern aufzukleben.
Wichtig ist, dass ihr darauf achtet, dass es hier nicht um die Dichte der Wimpern, sondern um die Länge geht.
Denn die Dichte wird man bei diesem Look wahrscheinlich weniger sehen, da wir auf dem Auge schon dunkle Töne tragen.
Lange Wimpern lassen das Make-Up zusätzlich strahlen.
Ich kann euch die Wimpern Iconic von Sweed Lashes (6) empfehlen. Sie passen perfekt zu diesem Look.

Titelbild_Slept_In

Dieser Look kann je nach Lust und Laune den verschiedensten Anlässen angepasst werden.
Wenn ihr ihn lieber im Alltag tragen wollt, empfehle ich den Eyeliner und den Lidschatten etwas dezenter aufzutragen.
Für einen eleganten Abend Look, könnt ihr guten Gewissens mehr auftragen.

Das Schöne an diesem Make-Up ist sicher, dass es sehr einfach und schnell gemacht ist.
Er ist in so vielen Variationen zu finden.

Viel Spass beim Ausprobieren!

Hier findet ihr alle Produkte, die ich für diese Looks verwendet habe:

Kohl-Eyeliner:

Smokey Eye Kajal Liner von Bobbi Brown

Schwarzer Lidschatten:

-Schimmerfinish:

Pure Color Palette von Estée Lauder

-Mattfinish:

Eyes to Kill Lidschatten von Giorgio Armani

Heller Lidschatten:

Diorshow Mono Eyeshadow von Dior

Mascara:

Smokey Eye Mascara von Bobbi Brown

Künstliche Wimpern:

Wimpern Iconic von Sweed Lashes

 

Bei unseren Beauty Alliance Partnern erhältlich!
Finden Sie Ihre Parfümerie mit Persönlichkeit unter: www.beauty-alliance.ch

 

IMG_0628

Über mich: Mein Name ist Lorena Bebi und ich bin 19 Jahre alt.
Ich interessiere mich sehr für die neuesten Trends im Beauty/Stylebereich und schreibe gerne darüber.

Lesen Sie auch

Perfekt sonnengebräunt

„Der Sommer ist da! Endlich wieder lange Bade- und Grillabende geniessen! Doch was wir in …

Titelbild_Nagellacktrends_2017

Spot on – die schönsten Nagellooks, die ihr nicht verpassen solltet!

„Er macht einen Look perfekt und vollständig, wir alle lieben ihn: Den Nagellack!“ Im heutigen …

Web_Titelbild

Warum Sie diese 6 Lippenfarben lieben werden…

„Der Lippenstift ist ein treuer Begleiter vieler Beautyjunkies und darf deshalb in keiner Handtasche fehlen.“ …

Titelbild_No_Make_up_Make_up

Oben ohne: „No Make-Up“ Make-Up:

„Weniger ist das Neue mehr.“ Bisher sahen wir viele Looks, in denen starke Looks glänzten. …

TITELBILD

Tschüss Contouring und Hallo Blushes.

„Kim Kardashian war eine von vielen, die das Contouring als DER Trend ins Leben gerufen …