«Darf ich bitten, Patricia Boser?»

Im Gespräch mit Patricia Boser
Mitte März feierte die Fernsehfrau, Eventmoderatorin und Lifestyle-Ikone Patricia Boser ihr 30-jähriges Medienjubiläum. Ein guter Grund uns mit der sympathischen Journalistin über das Jubiläum, ihre Affinität zur Beautywelt und über ihre neuste Herausforderung «Darf ich bitten?» zu unterhalten.

Her­zliche Grat­u­la­tion zu 30 Jahren Medi­en. Wie fühlen Sie sich?
Patri­cia Boser: Danke, ich füh­le mich sehr gut. Ich bin gesund, fit und glück­lich. Per­sön­lich kann ich es kaum glauben, dass tat­säch­lich 30 Jahre ver­gan­gen sind, seit ich bei Radio 24 als Mod­er­a­torin ange­fan­gen habe. Unglaublich wie die Zeit rast.

Und wird zün­ftig gefeiert?
Patri­cia Boser: Im Moment fehlt mir ehrlich gesagt die Zeit dazu. Durch das inten­sive Tanz­train­ing für die neue Staffel von «Darf ich bit­ten?», meine wöchentliche Lifestyle-Sendung und diverse Mod­er­a­tio­nen für Cor­po­rate Events fehlt mir die Zeit dazu. Ich werde bes­timmt im Som­mer Zeit find­en mit mein­er Fam­i­lie, Fre­un­den und langjähri­gen Wegge­fährten anzus­tossen.

Warum haben Sie sich entsch­ieden bei der Tanzshow von SRF «Darf ich bit­ten?» dabei zu sein?
Patri­cia Boser: Ich liebe Tanzsendun­gen, bere­its als Kind habe diese immer mit mein­er Mut­ter Ger­da geschaut und ins­ge­heim davon geträumt sel­ber auf dem Par­kett zu ste­hen. Als nicht Stan­dard­tänz­erin ist dies für mich eine riesige Her­aus­forderung. Frei nach dem Mot­to «Es ist nie zu spät seine Träume zu leben», habe ich bei diesem gigan­tis­chen Aben­teuer zuge­sagt.

Ihr Tanz­coach bei «Darf ich bit­ten?» ist Jür­gen Schlegel. Wie fühlt sich eine so enge Zusam­me­nar­beit an?
Patri­cia Boser: (… lacht) Unsere Chemie stimmte von der ersten Sekunde an. Die ist für uns bei­de wichtig, da wir seit Dezem­ber wöchentlich mehrmals eng miteinan­der tanzen. Da ist es hil­fre­ich, wenn man auf der gle­ichen Wellen­länge ist. Und unter uns, Jür­gen Schlegel tanzt nicht nur göt­tlich, er riecht auch dementsprechend ;-).

Wie wichtig sind Ihnen Düfte und ver­rat­en Sie uns Ihren momen­ta­nen Lieblings­duft?
Patri­cia Boser: Ich liebe sie. Mein Vater sagte immer, ich sei «eine gute Nase». Düfte faszinieren mich sehr. Die sinnliche Note von «Si Pas­sione» von Gior­gio Armani hat es mir sehr ange­tan.

Was haben Sie per­sön­lich für einen Bezug zur Beau­ty­welt?
Patri­cia Boser: Ich kenne diese Branche tat­säch­lich seit mein­er Kind­heit. Mein Vater René Boser war in ver­schiede­nen Kos­metikkonz­er­nen tätig, unter anderem hat er die japanis­che Marke Kanebo in der Schweiz einge­führt und jahre­lang die Kos­metik-Fachzeitschrift «Für Sie Madame» her­aus­gegeben. Mein Amt als Lauda­torin an den Duft­stars Schweiz­er Par­füm­preis 2019 ehrt mich sehr und ich freue mich auf diesen exk­lu­siv­en Event im Mai.

Patri­cia Boser:
Mod­er­a­torin der Kult­sendung Lifestyle auf TeleZüri, Tele­Bärn, TeleM1, Tele 1 und erfol­gre­iche Event­präsen­ta­torin.

www.patriciaboser.ch, www.planbentertainment.ch