Die häufigsten Schminkfehler

die-haufigsten-schminkfehler
Wer sich schminkt, möchte schöner aussehen. Schminkfehler bewirken das Gegenteil: Das Gesicht hat Flecken, die Lippen wirken geschminkt schmaler als ohne Lippenstift. Was es zu beachten gilt.

Foun­da­tion
Die Foun­da­tion sollte den richti­gen Farbton haben, nicht zu dunkel oder zu hell. Zu helle Far­ben lassen den Haut­ton fahl erscheinen. Falsch ist eben­falls, mit der Foun­da­tion eine Bräune vortäuschen zu wollen, die man gar nicht hat. Am besten lässt man sich bei der Wahl der Foun­da­tion also in der Par­fümerie berat­en. Das gilt auch für die Tex­tur. Eine trock­ene kann mit ein­er stark mat­tieren­den Foun­da­tion dehy­dri­ert wirken. Wie trägt man eine Foun­da­tion richtig auf? Profis arbeit­en von innen, also von der Nase her, nach aussen. Klein­er Tipp: Ein regelmäs­siges Peel­ing ent­fer­nt abgestor­bene Hautschüp­pchen, die Haut sieht danach eben­mäs­siger aus. Wie geht die richtige Rei­hen­folge? Nach der Reini­gung und dem Ein­cre­men trägt man den Con­ceal­er auf, um dun­kle Augen­ringe abzudeck­en. Danach fol­gt die Foun­da­tion. A pro­pos Con­ceal­er: Bei ein­er reifen Haut unbe­d­ingt ein flüs­siges Pro­dukt ver­wen­den. Pudrige Pro­duk­te kön­nen sich in den Fal­ten abset­zen und diese noch beto­nen.


Augen-Make-up
Mor­gens sieht es per­fekt aus und schon mit­tags ist es ver­schwom­men? Ein Primer schafft Abhil­fe, denn er sorgt dafür, dass die Far­ben fix­iert wer­den. Es ver­ste­ht sich von sel­ber, dass alte Make-ups oder Mas­caras nicht mehr ver­wen­det wer­den sollen, denn sie haben ein Ablauf­da­tum. Wer alte Pro­duk­te nicht erset­zt, mis­sachtet die Hy­giene, und das in der Nähe der empfind­lichen Augen. Weit­er ­sollen Pin­sel, die zum Auf­tra­gen des Make-ups ver­wen­det wer­den, regelmäs­sig gere­inigt wer­den, entwed­er mit einem speziellen Reini­gung­spro­dukt oder mit Seife. Beim Auf­tra­gen der Farbe emp­fiehlt es sich, einen Wat­te­bausch unter das Auge zu leg­en. So kann über­schüs­sige Farbe sich nicht in der Foun­da­tion fest­set­zen, was hässliche Fleck­en verur­sachen würde.


Lip­pen­s­tift
Dun­kle Lip­pen sehen sehr ver­führerisch aus – aber nur, wenn man volle Lip­pen besitzt. Dun­kle Farbe macht die Lip­pen optisch schmaler. Ein weit­er­er Fehler ist es, einen Liplin­er in ein­er nicht passenden Farbe zu ver­wen­den. Lieber nicht! Lassen Sie sich also in der Par­fümerie beim Kauf eines Lip­pen­s­tiftes gle­ich auch den richti­gen Liplin­er geben. Wer unter trock­e­nen Lip­pen lei­det, sollte ­Lip­pen­s­tifte mit pfle­gen­den Extrak­ten ver­wen­den, weil man son­st riskiert, dass Risse entste­hen und sich die Farbe in diesen abset­zt. Schön sieht anders aus!