Dufte Männer kommen besser an

Duft-Parfumerien-mit-Persoenlichkeit
Ein Duft unterstreicht die Persönlichkeit seines Trägers. Deshalb lohnt sich der Kauf eines Parfüms auch für Männer. Wir verraten, worauf Männer, die in der Ver­wendung von Duftwassern nicht sehr gewandt sind, achten sollten.

Män­ner, die gut riechen, ver­sprühen Charme und Stil und kom­men bei ihrer Umge­bung bess­er an. Dabei ist die Ver­wen­dung von Duftessen­zen keine Erfind­ung der Mod­erne – im Gegen­teil, die Geschichte des Par­füms ist so alt wie die Men­schheit selb­st. Im Alter­tum erkan­nte die Men­schheit, dass beim Ver­bren­nen von Kräutern und Hölz­ern angenehme Düfte entste­hen. Daher stammt auch der Name Par­füm, er leit­et sich aus «per fumum», aus Rauch, her. Bere­its in der Bibel find­en sich zahlre­iche Hin­weise auf duf­tende Essen­zen. Im alten Rom wur­den Par­füms zum ersten Mal im All­t­ag genutzt und später, im Mit­te­lal­ter, gal­ten sie als Zeichen der Sauberkeit und Gesund­heit.

Beratung ist wichtig
Heute kön­nen Män­ner aus ein­er Vielzahl von Düften auswählen. Manche fühlen sich dadurch verun­sichert und fra­gen sich, wie sie das richtige Par­füm für sich find­en. Das A und O ist die Beratung in der Par­fümerie seines Ver­trauens. Doch wie geht man dabei vor? Dazu muss man zuerst ein­mal wis­sen, dass die Nase, wenn sie an eini­gen Düften geschnup­pert hat, schnell ermüdet. Man kann also nicht an zehn Par­füms riechen. Also ist es essen­ziell, der bera­ten­den Verkäuferin präzise Infor­ma­tio­nen zu geben, wohin die Duftreise gehen soll. So kann sie eine Vorauswahl tre­f­fen.

Salvatore Ferragamo_Ferragamo

Sal­va­tore Fer­rag­amo
«Fer­rag­amo» vere­int Lei­den­schaft mit Raf­fi­nesse, Zitro­ne­naromen mit blu­mi­gen Akko­r­den und Led­er­noten sowie Moschus und Vetiv­er.

Hugo Boss_Hugo Now

Hugo Boss
«Hugo Now» ist eine frische Neuin­ter­pre­ta­tion der Ikone, mit Grape­fruit, Minze und Vetiv­er.

Sportler, Rock­er oder Busi­ness­man?
Sind sie eher sportlich unter­wegs? Unter­stre­ichen Sie diesen Charak­terzug mit fruchtig-frischen Noten. Erzählen Sie der Verkäuferin, dass Ihr Duft Ihre vitale und aktive Seite beto­nen soll. Oder sehen Sie sich eher als rock­i­gen Rebellen, der uner­schrock­en einen eige­nen Weg geht? Wollen Sie Ihre wilde Seite her­vorheben? Sagen Sie, dass Sie einen masku­li­nen, eher kräfti­gen Duft wollen. Vielle­icht sind Sie aber eher ein Roman­tik­er? Getrauen Sie sich, die Verkäuferin darauf anzus­prechen, dass Sie Ihre sinnliche, ver­führerische Seite her­vorheben möcht­en. Mach­er, denen gelingt, was Sie anpack­en – oder Män­ner, die so wahrgenom­men wer­den möcht­en – soll­ten eher zu frischen, charis­ma­tis­chen Noten greifen. Ganz anders der erfol­gre­iche Busi­ness­man, der in Sitzun­gen andere von seinen Ideen zu überzeu­gen ver­mag. Hier unter­stre­ichen warme, leicht erdi­ge Duftkom­bi­na­tio­nen den Charak­terzug.

Tolle Rol­len­spiele
Wobei Sie sich nicht auf einen Typen fes­tle­gen müssen, Sie kön­nen den Duft auch je nach Gele­gen­heit wählen. Also ein Par­füm fürs Geschäft kaufen und eines für den Aus­gang. Schliesslich haben Sie mehrere Seit­en, die Sie je nach Sit­u­a­tion her­vorheben wollen.

Paco Rabanne_Invictus

Paco Rabanne
Bei «Invic­tus Onyx» tre­f­fen pure Extase und Sinnlichkeit aufeinan­der – ein Duft für Sieger!

Jean-Paul-Gaultier_Le Male Aviator

Jean Paul Gaulti­er
«Le Male Avi­a­tor» ist holzig-männlich und von minziger Frische. Ein Hauch von Veilchen­ab­solue sorgt für den let­zten Schliff.