«Ein Teenager-Traum ging in Erfüllung»

Im Gespräch mit Blogger Mariano Di Vaio
Blogger Mariano Di Vaio erzählt, warum er sich als Model für das Parfüm K by Dolce & Gabbana zur Verfügung stellte.

Wie ist Ihre Beziehung zur Marke Dolce & Gab­bana und wie haben
Sie in der Ver­gan­gen­heit mit dem «Brand» zusam­mengear­beit­et?

Dolce & Gab­bana verkör­pert für mich per­fekt das Konzept der Ital­ian­ità – die Marke ste­ht für ital­ienis­che Werte wie Fam­i­lie, Fre­und­schaft und diese einzi­gar­tige barocke Ele­ganz. Ursprünglich schrieb ich als Blog­ger ja über Män­ner­mode, und da bat ich die Design­er, die Show sehen zu dür­fen, um über die neuen Kollek­tio­nen bericht­en zu kön­nen. Der «Brand» und ich haben viele Gemein­samkeit­en, wir ste­hen für die gle­ichen Werte, haben einen gle­ichen Sinn für Ästhetik und einen intel­li­gen­ten und frischen Ansatz für Inno­va­tio­nen. Das haben die Design­er bemerkt, und sie haben mich gebeten, für die Kam­pagne mit mein­er Frau auf der Start­bahn zu laufen – ein Moment, den ich nie vergessen werde.

Wie fühlt es sich an, das Gesicht von K by Dolce & Gab­bana zu sein?
Ich ver­rate ein Geheim­nis, auch wenn es abge­droschen klingt: Es war mein Jugend­traum! Als ich als Teenag­er auf der Suche nach meinem Platz in der Welt war, lebte ich zwis­chen New York und Lon­don und arbeit­ete als Mod­el. Ich ver­brachte viel Zeit mit anderen Mod­els, dabei sprachen wir über unsere Träume und Ziele. Wir waren uns alle einig: Das Gesicht eines Dolce & Gab­bana Duftes zu wer­den ist das Beste, das man sich als männlich­es Mod­el wün­schen kann. Darum geniesse ich es jet­zt so, ein Teil dieser Kam­pagne zu sein, ich bin froh über meine Posi­tion. Ein Traum ist wahr gewor­den – und durch meine harte Arbeit habe ich selb­st dazu beige­tra­gen, dass dies möglich wurde.

Wie wür­den Sie den Duft beschreiben?
Der Duft ist sehr männlich und sexy. Ich per­sön­lich liebe seine holzi­gen Noten. Ein Mann, der K by Dolce & Gab­bana trägt, ist selb­st­be­wusst, konzen­tri­ert, ele­gant und intel­li­gent.

Könne Sie uns ein wenig über die Kam­pagne erzählen?
Es geht um einen echt­en König unser­er Zeit – einen Mann, der sich um seine Fam­i­lie und Fre­unde küm­mert, einen Self­made­man, der seinen eige­nen Erfolg aufge­baut hat.

Wie war es, die Kam­pagne mit Mar­i­ano Vivan­co zu drehen?
Mar­i­ano ist nicht nur ein grossar­tiger Fotograf, er ist ein gross­artiger Mann. Er war sehr konzen­tri­ert, ohne zu ernst zu sein, und die Atmo­sphäre am Set war sehr entspan­nt. Ich fühlte mich sehr wohl dabei, für ihn eine Woche lang zu spie­len und zu mod­eln. Wir sind jet­zt gute Fre­unde.

Mar­i­ano Di Vaio, 1989 in Peru­gia, Ital­ien, geboren, ist vor allem als Blog­ger bekan­nt. Er war schon Brand-Ambas­sador von Maserati und Hugo Boss. 2016 veröf­fentlichte er sein Buch «My dream job».
Di Vaio ist ver­heiratet und Vater zweier Söhne.