Frauen lieben dufte Männer

MERCEDES-BENZ | Ulti­mate for Men ist ein Duft für aussergewöhn­liche Momente. Wer ihn trägt, bestätigt seine Ele­ganz und seine Kühn­heit. Er sticht aus der Masse her­vor. Der aro­ma­tis­che Duft startet mit Lavandin, der mit ein­er Explo­sion aus Frische auf Zed­ern­holz trifft. Danach wird knack­iger Apfel von Man­darin­noten und Muskat betont. Höchst sinnlich und maskulin schwin­gen sich als­dann Akko­rde von Sandel­holz, Zypresse, Patchouli und Ambrax herauf.

TOMMY HILFIGER | Impact Spark startet frisch mit Zitrone, Bit­teror­ange und Berg­amotte, wonach sich ein Herz aus Kar­da­mon und Grünem Tee ent­fal­tet. Der holzige Abgang mit Aki­gala­wood, Sandel­holz, Zed­ern­holz und Ambrofix unter­stre­icht seine Männlichkeit.

DAVIDOFF | Cool Water Grape­fruit & Sage beste­ht aus Inhaltsstof­fen, die zu 90 Prozent natür­lichen Ursprungs sind. Das Eau de Toi­lette ist aus Akko­r­den mit Grape­fruit und Muskateller­sal­bei aufge­baut. Es han­delt sich um eine lim­i­tierte Edition.

CALVIN KLEIN | CK One Sum­mer Daze ist erfrischend wie ein kalter fruchtiger Eis­tee. Kumquat, Pfef­fer­minze und Grün­er Tee prä­gen den Charak­ter dieses Uni­sex-Duftes, der die erfol­gre­iche One-Sum­mer-Rei­he fort­set­zt. Män­ner und Frauen lieben diese Kreation gleichermassen.

CALVIN KLEIN | CK Every­one punk­tet mit zitrisch-hölz­er­nen Akko­r­den. Das Eau de Par­fum wurde mit dem gold­e­nen Cra­dle-to-Cra­dle-Zer­ti­fikat aus­geze­ich­net. Cra­dle-to-Cra­dle beze­ich­net eine durchgängige und kon­se­quente Kreis­laufwirtschaft. Es beste­ht aus natür­lich gewonnen­em Alko­hol und gefällt mit Akko­r­den von Bio-Orange, schwarzem Tee und Vetiver.