Ikonen am Dufthimmel

Gekommen, um zu bleiben: Es gibt Düfte, die sich seit vielen Jahren oder gar Jahrzehnten einer grossen Beliebtheit erfreuen. Wie schaffen sie es? Einerseits, weil sie, jeder auf seine Art, einzigartig und innovativ sind, weil mit ihnen die Parfümeure neue Wege beschritten haben. Andererseits, weil die Kosmetikhersteller jedes Jahr neue Varianten herausbringen, die die Ikonen feiern, sie aber auch in neuen Facetten zeigen.

Gelbe Blume des Glücks
Mit Osman­thus huldigt das Unternehmen L’Occitane der Blume Osman­thus, einem Sym­bol für das Glück. Mit frischen, blu­mig-fruchti­gen Aromen, leicht süss und roman­tisch, ver­mit­telt die Osman­thus­blüte eine gute Dosis Gelassen­heit und Opti­mis­mus. Ausser­dem hat Osman­thus reich­haltige Hau­taromen, die eine Atmo­sphäre von Kom­fort und Entspan­nung ver­mit­teln, was seit über 2500 Jahren Ein­gang gefun­den hat in chi­ne­sis­che Tra­di­tio­nen. Vol­len­det wird die Kom­po­si­tion durch fruchtige Noten und durch Akko­rde mit Sandel- und Zedernholz.

Duftk­las­sik­er neu inter­pretiert
4711 Remix Cologne insze­niert den Klas­sik­er Echt Köl­nisch Wass­er auf eine neue und mod­erne Art und Weise. Ent­standen ist dabei eine flo­ral-fruchtige Kom­po­si­tion, die die Gren­zen sprengt und die eigene Per­sön­lichkeit feiert. Die Kopfnote set­zt sich aus Neroli, Man­darine und Pfir­sich zusam­men. Orangen­blüte, Pra­line und ambri­ertes Holz ent­fal­ten sich in der Herznote. Patchouli, Vanille und Trock­en­hölz­er ver­lei­hen dem Abgang Sinnlichkeit.

Reise zu den Wurzeln
Mit Re-Charge Black Pep­per beg­ibt sich Molton Brown anlässlich des 50-jähri­gen Beste­hens des Brands auf eine Reise zurück zu den eige­nen Wurzeln. Der charis­ma­tis­che, würzig-holzige Duft wurde in den let­zten Jahren mit vie­len Branchen­preisen aus­geze­ich­net. Er hat sich als klas­sis­ch­er Best­seller sowohl für den weib­lichen als auch den männlichen Geschmack etabliert, weil er auf eine unnachahm­liche Weise zitrische und holzige Facetten vere­int. Im Mit­telpunkt ste­ht ein warmes Zusam­men­spiel zwis­chen schwarzem Pfef­fer aus Mada­gaskar und Ing­w­er. Der Duft ist vegan.