Minimalismus als Lebensstil?

Freulein_Beauty
Bestimmt NICHT! Liebe Beauties, kennt ihr die Redewendung: Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung?

Ich kenne diese Redewen­dung aus eigen­er Erfahrung. Glaubt mir, ich habe daraus gel­ernt. Mein Lieb­ster erin­nert mich immer wieder daran, dass ich mich dem Anlass entsprechend kor­rekt anziehen soll. Min­i­mal­is­mus und ich passen so gut zusam­men, wie ein tanzen­der Eis­bär in der Sahara.

Wir wer­den ein paar Tage in den Bergen ver­brin­gen. Es gibt nur ein kleines, aber mas­sives Prob­lem … Er hat mir einen Kof­fer hingestellt mit ein­er Ver­mas­sung, die kann ich wirk­lich nicht ernst nehmen! Wie um alles in der Welt soll ich all meine Sachen in diesen Kof­fer brin­gen?!

Ich muss dazu sagen, dass ich das Recht ver­spielt habe, mit ihm über die Grösse des Kof­fers ver­han­deln zu kön­nen … Es liegt an seinem Platzanspruch im Spiegelschrank. Ich hat­te ihm ein ganzes Regal­abteil freigeräumt – ­­welch­es mit­tler­weile wieder zu einem hal­ben geschrumpft ist – und er möchte mehr Platz! Schliesslich kon­nte ich meinen Platzansprung von 96,89% gel­tend machen und er hat es grum­mel­nd akzep­tiert. Doch jet­zt frage ich mich ern­sthaft, ob ich vielle­icht etwas grosszügiger hätte sein sollen. – Ist das nun die Revanche?

Wenn ich die Skibek­lei­dung bei der Anreise trage, habe ich mehr Platz im Kof­fer. Ach ja, wir reisen mit dem Zug, damit ihr mich bess­er ver­ste­ht. Pullover, ver­schiedene Schals, dazu passende Mützen, je eine in rosa, grau und schwarz. Dazu soll­ten die Hand­schuhe eben­falls per­fekt har­monieren. Abends wer­den mein Lieb­ster und ich jew­eils essen gehen. Klar nehme ich keine High Heels mit, aber ich kann doch nicht 7 Tage lang diesel­ben Win­ter­stiefel tra­gen?!

Ich frage mich, ob mein Lieb­ster seinen Kof­fer bere­its voll hat? Er neigt dazu, so wenig wie möglich mitzunehmen, vielle­icht kann ich meine schwarzen Out­fits bei ihm rein­schmuggeln … Das fällt ihm sicher­lich nicht auf. Mein Lieb­ster ist doch so stolz auf mich, dass ich es geschafft habe, mich auf das wenig­ste zu beschränken.

Ich frage mich, ob mein Lieb­ster seinen Kof­fer bere­its voll hat? Er neigt dazu, so wenig wie möglich mitzunehmen, vielle­icht kann ich meine schwarzen Out­fits bei ihm rein­schmuggeln … Das fällt ihm sicher­lich nicht auf. Mein Lieb­ster ist doch so stolz auf mich, dass ich es geschafft habe, mich auf das wenig­ste zu beschränken.