Mit exotischen Noten ins Paradies

Mit exotischen Noten ins Paradies
Weisse Traumstrände, türkisfarbene Wellen und der Duft von Kokosnuss – für viele ist das eine exakte Beschreibung des Paradieses.

Par­füms mit exo­tis­chen Noten ver­bre­it­en eine gute Laune, ver­führen mit ein­er sinnlichen Üppigkeit. Sie brin­gen Farbe in regen­graue Tage und stillen ein klein wenig das Fer­n­weh. Wer exo­tis­che Par­füms trägt, ist defin­i­tiv kein Mauerblüm­chen, denn diese Duftkom­po­si­tio­nen fall­en auf. Ein ide­ales Acces­soire, um den Som­mer ein wenig zu ver­längern.

#Jean Paul Gaulti­er
«La Belle» ist ein Duft,
der nach dem Garten
Eden riecht, magisch und beza­ubernd. Ori­en­tal­is­che Vanille tanzt hier einen
lasziv­en Tanz mit Vetiv­er und Birne. Das ist sünd­haft vielver­sprechend.

Nina Ricci Pomme d’Amour de Nina

#Nina Ric­ci
«Pomme d’Amour de Nina» steckt in einem roten Flakon, der an einen Liebe­sapfel erin­nert. Zedratz­itrone, Ing­w­er-­ blüte und Gar­de­nie um­- gar­nen Bour­bon-Vanille und knack­iges Karamell.

Hugo Boss The Scent for Her

#Hugo Boss
«The Scent for Her» ver­führt mit edlen Noten aus süssem Pfir­sich, zarter Freesie, beza­ubern­dem Osman­thus und inten­siv geröstetem Kakao.

Die «Schweiz Mit­te­lamerikas» lockt mit viel Natur
Seit Cos­ta Rica in den 1980er-Jahren seine unbe­waffnete Neu­tral­ität erk­lärte, wird es häu­fig als «Schweiz Mittel­amerikas» beze­ich­net. Fast 30 Prozent des tro­pis­chen Lan­des ste­hen unter Naturschutz. Das Land, dessen Namen «Reiche Küste» bedeutet, bietet Touris­ten viel, von Erhol­ung am Strand bis zu Aktivfe­rien oder Wan­dern in Regen- und mys­tis­chen Nebel­wäldern.
Neben ein­er einzi­gar­ti­gen Tier- und Pflanzen­welt gibt es auf Cos­ta Rica Vulka­ne und heisse Quellen zu ent­deck­en. Dazu gibt es auch traumhafte Strände. Karibik oder
Paz­i­fik, so lautet beim Meer die Frage. Am besten bei­des aus­pro­bieren!

www.costaricareisen.eu
www.tl-reisen.ch