Mit exotischen Noten ins Paradies

Mit exotischen Noten ins Paradies
Weisse Traumstrände, türkisfarbene Wellen und der Duft von Kokosnuss – für viele ist das eine exakte Beschreibung des Paradieses.

Par­füms mit exo­ti­schen Noten ver­brei­ten eine gute Lau­ne, ver­füh­ren mit einer sinn­li­chen Üppig­keit. Sie brin­gen Far­be in regen­graue Tage und stil­len ein klein wenig das Fern­weh. Wer exo­ti­sche Par­füms trägt, ist defi­ni­tiv kein Mau­er­blüm­chen, denn die­se Duft­kom­po­si­tio­nen fal­len auf. Ein idea­les Acces­soire, um den Som­mer ein wenig zu ver­län­gern.

#Jean Paul Gaul­tier
«La Bel­le» ist ein Duft,
der nach dem Gar­ten
Eden riecht, magisch und bezau­bernd. Ori­en­ta­li­sche Vanil­le tanzt hier einen
las­zi­ven Tanz mit Veti­ver und Bir­ne. Das ist sünd­haft viel­ver­spre­chend.

Nina Ricci Pomme d’Amour de Nina

#Nina Ric­ci
«Pom­me d’Amour de Nina» steckt in einem roten Fla­kon, der an einen Lie­bes­ap­fel erin­nert. Zedrat­zi­tro­ne, Ing­wer-­ blü­te und Gar­de­nie um­- gar­nen Bour­bon-Vanil­le und kna­cki­ges Kara­mell.

Hugo Boss The Scent for Her

#Hugo Boss
«The Scent for Her» ver­führt mit edlen Noten aus süs­sem Pfir­sich, zar­ter Free­sie, bezau­bern­dem Osmanthus und inten­siv gerös­te­tem Kakao.

Die «Schweiz Mit­tel­ame­ri­kas» lockt mit viel Natur
Seit Cos­ta Rica in den 1980er-Jah­ren sei­ne unbe­waff­ne­te Neu­tra­li­tät erklär­te, wird es häu­fig als «Schweiz Mittel­amerikas» bezeich­net. Fast 30 Pro­zent des tro­pi­schen Lan­des ste­hen unter Natur­schutz. Das Land, des­sen Namen «Rei­che Küs­te» bedeu­tet, bie­tet Tou­ris­ten viel, von Erho­lung am Strand bis zu Aktiv­fe­ri­en oder Wan­dern in Regen- und mys­ti­schen Nebel­wäl­dern.
Neben einer ein­zig­ar­ti­gen Tier- und Pflan­zen­welt gibt es auf Cos­ta Rica Vul­ka­ne und heis­se Quel­len zu ent­de­cken. Dazu gibt es auch traum­haf­te Strän­de. Kari­bik oder
Pazi­fik, so lau­tet beim Meer die Fra­ge. Am bes­ten bei­des aus­pro­bie­ren!

www.costaricareisen.eu
www.tl-reisen.ch