Mode für starke Frauen

mode-fur-starke-frauen
Die aktuelle Herbst-/Wintermode bietet für jeden Geschmack etwas.

Ele­gante Sil­hou­et­ten wech­seln sich ab mit kuschlig-war­men über­grossen Män­teln. Wobei: Es muss nicht immer ein Man­tel sein. Sehr im Trend sind Capes, vom Strick bis zur Spitze. Karo ist unter den Mode­trends ein Ever­green und geht immer. Auch in diesem Herb­st und Win­ter sind Karos omnipräsent. Neu zeigen sie sich neben den klas­sis­chen Vari­anten in Grün, Dunkel­blau oder Grau auch kun­ter­bunt und man kann sie untere­inan­der kom­binieren. Eben­falls im Trend sind Ani­mal Print und Led­er. Was die Far­ben bet­rifft, so gibt es ver­schiedene Ten­den­zen. Ein­er­seits sind starke Far­ben gefragt, ander­er­seits sieht man auch gedämpfte und dun­kle Töne oder aber Win­ter­weiss. Eines ist allen Looks gemein­sam: Sie zele­bri­eren die Stärke der Frauen. Das zeigt sich in ver­schiede­nen Details, etwa extra akzen­tu­ierten Schul­tern. Was immer mehr in der Versenkung ver­schwindet, sind Skin­ny-Jeans. Neu zeigen sich Hosen weit­er geschnit­ten, das Non­plusul­tra sind extraweite Palaz­za-Hosen. Dazu passt, dass es, wieder ein­mal, in diesem Herb­st und Win­ter ein Sev­en­ties-Revival gibt. 


Dior – starke Frauen

Die Kollek­tion Prêt-à-porter Herbst/Winter 2019/2020 von Maria Grazia Chi­uri für Chris­t­ian Dior vere­int den englis­chen Protest­geist der 1950er Jahre und das dama­lige Savoir-faire mit dem der Mod­er­rev­o­lu­tion des New Look.

© Dior

Ele­ganz trifft auf Rebel­lion, Klas­sizis­mus geht Hand in Hand mit Sub­ver­sion! Das hat Klasse und rockt. Eine starke Mode für starke, selb­st­be­wusste Frauen, an die sich Chi­uri aus­drück­lich richtet. «Sis­ter­hood glob­al» ste­ht auf einem T‑Shirt zu lesen. Wenn Frauen zusam­men­hal­ten, lautet die Botschaft, kön­nen sie viel erre­ichen.


Marc Cain – Inten­sive Far­bigkeit

Marc Cain schwel­gt in diesem Herb­st und Win­ter in ein­er inten­siv­en Far­bigkeit und spielt mit Vari­anten von smartem Brit Chic und dezen­tem Gen­der­play. Cam­pari zu Pink oder Lemon zu Grün ergeben einen bun­ten Cock­tail.

Den Kon­trast bilden warme ­Karamelltöne – in Kom­bi­na­tion mit tiefem Nacht­blau beson­ders edel! – oder Weiss und Schwarz. Eine Kollek­tion, die sich an starke und selb­st­be­wusste Frauen richtet, gle­ich welchen Alters. Übri­gens: Auf dem Cat­walk sah man entsprechend nicht nur junge, son­dern auch ältere Mod­els.

© Marc Cain

Thomas Sabo – Mehr ist mehr

Beim Schmuck zeigt man, was man hat. Die Zeit­en, als man einen Ring oder eine Kette trug, sind vor­bei. Drunter und drüber, beim Schmuck wird gelay­ert. Dabei spielt es keine Rolle, ob die einzel­nen Schmuck­stücke zueinan­der passen. So kann man eine Strass­kette mit ein­er Per­len­kette und ein­er feinen Sil­ber­kette kom­binieren, zum Beispiel. Haupt­sache, das Gesamt­bild sieht stim­mig aus.

© Thomas Sab­bo