Samtweich statt trocken und rau

Parfumerien-mit-Persoenlichkeit_2V2
Nicht nur die Gesichtshaut braucht im Winter eine gute Pflege, sondern auch die Haut des Körpers und der Hände. Bekommen sie sie nicht, fühlt sich die Haut nicht nur unangenehm an, sie kann auch vorzeitig altern.

Ken­nen Sie das Gefühl, wenn Sie sich am liebs­ten dau­ernd krat­zen wür­den? Wenn Ihre Haut Sie zur Ver­zweif­lung bringt? Sie ist nicht nur tro­cken, son­dern rau und sprö­de, spannt und juckt. Der Grund liegt im Umstand, dass die Haut im Win­ter Feuch­tig­keit ver­liert. Dafür ver­ant­wort­lich ist unter ande­rem die tro­cke­ne Hei­zungs­luft. Wer sei­ner Haut, auch der im Gesicht, Gutes tun möch­te, soll­te also unbe­dingt für eine genü­gen­de Luft­be­feuch­tung sor­gen. Doch das genügt nicht, es braucht auch eine – rich­tig ange­wand­te – Pfle­ge. Dazu gehört, dass man bei der Wahl des Dusch­mit­tels auf rück­fet­ten­de Pro­duk­te setzt. Gera­de wenn es draus­sen kalt ist, seh­nen wir uns nach einer heis­sen Dusche oder einem ent­span­nen­den Bad. Aller­dings trock­net zu heis­ses Was­ser die Haut zusätz­lich aus – lau­warm ist folg­lich bes­ser. Wer ger­ne in der Bade­wan­ne relaxt, soll­te wis­sen, dass das die Haut zusätz­lich bean­spru­chen kann. Die Wahl eines guten sprich pfle­gen­den Bade­zu­sat­zes ist also ein Muss.

Clarins_Hello Winter Lippenbalsam und Handcreme

Clarins
«Hel­lo Win­ter Lip­pen­bal­sam» und «Hel­lo Win­ter Hand­creme» von Clarins bewah­ren Lip­pen und Hän­de vor einer ris­si­gen, sprö­den Haut.

Sensai_Silky Bronze

Sen­sai
«Sil­ky Bron­ze» schenkt der Haut einen sei­di­gen Som­mer-Glow, rege­ne­riert und schützt sie.

Weg mit rau­en Stel­len
Ein sanf­tes Pee­ling ent­fernt abge­stor­be­ne Haut­zel­len, was raue Stel­len besei­tigt. Wei­ter wird die Durch­blu­tung geför­dert und die Haut ange­regt, ihr kör­per­ei­ge­nes Repa­ra­tur­sys­tem hoch­zu­fah­ren. Das A und O des Pfle­ge­pro­gramms ist selbst­ver­ständ­lich das Ein­cre­men nach der Dusche oder dem Bad. Im Win­ter soll­te man auf reich­hal­ti­ge­re Pro­duk­te set­zen.

Alessandro_Hand Butter

Ales­san­dro
«Hand But­ter» macht selbst sehr tro­cke­ne Haut wie­der zart und geschmei­dig.

Strei­chelz­art
Beson­ders bean­sprucht wer­den im Win­ter die Hän­de. Oft­mals sind sie unge­schützt der Käl­te aus­ge­setzt – die tie­fen Tem­pe­ra­tu­ren füh­ren dazu, dass die Talg­drü­sen ihre Tätig­keit dros­seln, bezie­hungs­wei­se ab acht Grad gänz­lich ein­stel­len. So fehlt der Haut der Hän­de ein schüt­zen­der Film. Zudem läuft der Stoff­wech­sel der Haut auf Spar­flam­me und die Blut­ge­fäs­se zie­hen sich zusam­men, wes­we­gen weni­ger Nähr­stof­fe und Sauer­stoff in die Haut­zel­len gelan­gen. Die Fol­ge ist eine tro­cke­ne, ris­si­ge Haut. Das ist unan­ge­nehm und lässt die Haut schnel­ler altern, was mehr ist als nur ein kos­me­ti­sches Pro­blem, denn sie wird anfäl­li­ger für Ent­zün­dun­gen oder Ekze­me. Eine zusätz­li­che Belas­tung stellt das Waschen der Hän­de dar, das sich aller­dings nicht ver­mei­den lässt. Häu­fi­ges Hän­de­wa­schen hilft Infek­ti­ons­krank­hei­ten wie Schnup­fen zu ver­mei­den. Das ist gera­de im Win­ter wich­tig. Es gibt ver­schie­de­ne Pfle­ge­pro­duk­te, die sich wie ein unsicht­ba­rer Hand­schuh über die Hän­de legen und die Haut inten­siv befeuch­ten. So wer­den die Hän­de wie­der so, wie sie sein soll­ten: strei­chelz­art.

Collistar_Precious Body Oil_Precious Body Scrub

Colistar
«Pre­cious Body Oil» ist ein reich­hal­ti­ges Öl, das rasch ein­zieht, sich an Ayur­ve­da ori­en­tiert und die Haut strafft und fes­tigt. Pre­cious Body Scrub exfo­li­ert die Haut, rei­nigt sie, schenkt ihr Leucht­kraft und macht sie sei­dig zart.

Loccitane_Le_Petit_Remende

L’Occitane
Der «klei­ne Wun­der­bal­sam» ist ein Mul­ti­ta­lent, das Lip­pen, Hän­de, Füs­se, raue Kör­per­stel­len oder die Haa­re ver­wöhnt.