Vom Büro zum Fest

In der Adventszeit warten viele Einladungen. Doch wie peppt man sein Tages-Make-up in kurzer Zeit auf, damit es zum Abend-Make-up wird? Zuerst trägt man Concealer auf, besonders auf der Innenseite des Auges, die häufig sehr dunkel ist. Ist der Concealer verblendet, bringt man seine Wimpern in Form. Anschliessend trägt man an der Aussenseite des Lides dunkle Farbe auf und an der Innenseite eine helle – zum Beispiel Champagne oder Gold und verblendet die Farben. Nun trägt man Rouge auf und erneuert den Lidstrich. Puder mattiert den Teint. Was nicht fehlen darf, sind Lippen und Nägel in einer schönen Farbe. Letztere lackiert man bereits am Vorabend.

ANNEMARIE BÖRLIND | Naturkos­metik umfasst auch mehrere hochw­er­tige Make-up-Pro­duk­te, die sowohl für das Tages- wie auch Abend-Make-up geeignet sind.

ALESSANDRO | Win­ter Mag­ic passt per­fekt zum Win­ter und fängt dessen Magie mit dun­klen, sil­ber­nen und roten Tönen ein. «Kaltes Herz», «Ver­loren im Wald» oder «Gefroren­er See» heis­sen die Far­ben – und damit ist klar, dass das Märchen von Schnee­wittchen erzählt wird. «Snow White» ist tat­säch­lich auch ein Name. Wir wis­sen: Die Geschichte geht gut aus! «Unknown Beau­ty», die unbekan­nte Schön­heit, wird durch den Kuss des Prinzen zum Leben erweckt.

SISLEY | Sty­lo Lumière ist ein High­lighter-Stift, der das Strahlen des Teints inten­siviert. Er blendet dun­kle Schat­ten aus, beseit­igt Müdigkeit­sanze­ichen, lässt den Blick funkeln und mildert das Erschei­n­ungs­bild von Fal­ten und Fältchen. Die Verbindung von Pig­menten und Soft Focus-Pud­er steigert die Leuchtkraft des Teints und kaschiert Unregelmäs­sigkeit­en ohne deck­enden Effekt. Die Speku­lar­licht-Pig­mente wur­den auf­grund ihrer ultra­leuch­t­en­den Eigen­schaften aus­gewählt. Sie sind regel­rechte Licht­spe­ich­er mit einem Brechungs- index fast wie ein Diamant.